Stufe 6 auf der Shitstormskala

Ein Shitstorm ist, wie es der Name schon sagt, ein Sturm. Die Stärke eines Sturms und der damit einhergehende Wellengang kann mithilfe der Beaufort Skala angegeben werden. Weshalb also soll man nicht auch die Intensität eines Shitstorms und der Empörungswelle mit einer Skala angeben können? Genau dies fragten sich Barbara Schwede und Daniel Graf, welche zusammen eine solche Skala entwickelt und an der Social Media Marketing Konferenz 2012 in Zürich präsentiert haben. Sie orientierten sich dabei an der Beaufort Skala, brachen jedoch die Intensitätsabstufungen auf lediglich 6 Stufen hinunter. Die Abstufungen auf der Shitstormskala basieren auf der Analyse von konkreten Fällen zum Thema Shitstorm.

(Bild: Werbeagentur Feinheit)

Die zunehmende Präsenz von Social Media bringt für Firmen neben erhöhter Aufmerksamkeit immer auch die Gefahr von Shitstorms mit sich. Ein Unternehmen oder eine einzelne Person kann plötzlich in den Strudel einer solchen Empörungswelle geraten und muss sich möglichst geschickt wieder daraus befreien.

Eine Anleitung, wie man einen Shitstorm am sichersten überlebt, gibt es jedoch nicht. Die Shitstormskala beschreibt von 0 bis 6 lediglich die Symptome der jeweiligen Stufe. Hat man z.B. die Stufe 3 erreicht, bei der einzelne Personen andauernd Kritik üben, ist Vorsicht geboten. Als Unternehmen sollte man sich so schnell wie möglich um die Ursachen des Problems kümmern und den Wind aus den Segeln nehmen, um am Schluss nicht in einen Orkan zu geraten. Die Skala ist somit eine gute Hilfe, wenn man einzuschätzen versucht, auf welcher Stufe man sich gerade befindet. Was hier jedoch fehlt sind Ratschläge, wie man sich je nach Stufe zu verhalten hat. Um also nicht im Alleingang durch eine schwere See zu segeln holt man sich am besten einen Experten mit an Bord, der einen dann beraten und sicher in ruhigere Gewässer manövrieren kann.

Abschliessend kann man also sagen, dass die Shitstormskala sicher ein gutes Instrument für die Analyse der eigenen Situation in der Social Media Welt ist. Sie ermöglicht einem Unternehmen die Symptome eines drohenden Shitstorms frühzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren. Es wird jedoch nie möglich sein, alle Shitstorms umsegeln zu können, dafür sind sie zu unberechenbar. Wichtig ist deshalb vor allem, dass man daraus lernt, seine Erfahrungen teilt und somit in Zukunft besser ausgerüstet ist.

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: